Schnupperkurs Ostern und Belgische Meisterschaften in Gent

14. April 2015 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2015

DSCF3841In der zweiten Woche der Osterferien fand der erste Schnupperkurs für Jugendliche am Siegburger Ruderverein statt. Bei bestem Wetter und Sonnenschein machten die zwölf Teilnehmer an vier Tagen riesige Fortschritte. Einige schafften es am Ende des Kurses sich bereits sicher im Skiff (schmaler Einer) zu bewegen und die Sieg zu befahren.

Für die Rennmannschaft des Siegburger Ruderverein ging es am letzten Wochenende der Osterferien nach Gent. Auf dieser ersten 2000m Regatta des Jahres ging es für die Sportler vor allem darum Erfahrungen zu sammeln. Aber auch um die ersten Titel und Medaillen des Jahres, denn bei der internationalen Genter Frühregatta werden gleichzeitig die belgischen und flämischen Meister ermittelt.

Die leichten Juniorinnen B (U-17) des Siegburger Ruderverein sind noch davon entfernt in die Titelkämpfe einzugreifen zeigten aber engagierte Rennen. Im Doppelzweier belegten Franka Hammerstingl und Eliane Gehlen am Samstag Platz 19 und am Sonntag Platz 17. Im Doppelvierer fuhren sie zusammen mit Hannah Nehring und Valerie von Eisenhart am Samstag auf Platz 12.

DSCF3848 DSCF3876Sehr erfolgreich verlief das Wochenende für Luis Wuggazer. Am Samstag belegte er mit seinen Teamkollegen aus Leverkusen und Köln jeweils den dritten Platz in der Gesamtwertung im Junioren B Doppelvierer und Vierer mit Steuermann. Am Sonntag konnten er und Steuerfrau Eliane Gehlen gleich zwei Titel bei den belgischen Meisterschaften einfahren. Sowohl im Vierer mit als auch im Achter fuhren sie mit ihrer Mannschaft ganz nach vorne und sicherten sich den ersten Platz. Für Sebastian Homberg lief es in der Junioren A (U-19) Altersklasse durchwachsen. Am Samstag konnte er mit seinen Mannschaftskameraden aus Leverkusen im Doppelvierer zwar deutlich seine Abteilung gewinnen, belegte aber in der Gesamtwertung mit zwei Zehnteln Rückstand nur den zweiten Platz. Am Sonntag im Finale, um die belgischen Meisterschaften legte sich die Mannschaft um Homberg dann aber direkt in Führung und sicherte sich deutlich den Titel des belgischen Meisters. Im Einer lief es für Homberg am Samstag schlecht. Bei seinem Einer hatte sich, vermutlich beim Transport der Ausleger etwas verbogen. Ohne dies zu bemerken ging er auf Wasser und belegte bei ohnehin schwierigen Außenbedingungen in der Gesamtwertung nur Platz 61. Am Sonntag, dann wieder mit eingestelltem Boot fuhr er deutlich nach vorne, belegte Platz zwei in seiner Abteilung und den 20. Platz in der Gesamtwertung. In der offenen Männeraltersklasse ging Yannik Bauer im leichten (72,5kg) Männereiner an den Start. Für ihn war die Regatta die Generalprobe für die nächste Woche stattfindende Kleinbootmeisterschaft in Brandenburg. Gleichzeitig also auch die letzte Möglichkeit nochmal ein paar Dinge auszuprobieren. In zwei nicht optimalen Rennen belegte er bei starker Konkurrenz Samstag Platz 17 und Sonntag Platz 14 in der Gesamtwertung. Im Männer Vierer ohne ging Heiner Schwartz zusammen mit Ruderern aus Leverkusen an den Start. Am Samstag konnte die Mannschaft um Schwartz zwar souverän ihre Abteilung gewinnen, in der Gesamtwertung belegten sie aber lediglich Platz 5. Beim Finale am Sonntag sollte dies geändert werden. Die Mannschaft von Schwartz legte sich zusammen mit Booten aus England, Belgien und einem weiteren Leverkusener Boot an die Spitze, lediglich ein zweites englisches Boot viel vom Start weg zurück. Bei etwa 500 geruderten Metern kollidierten dann die dritt- und viertplatzierten Mannschaften aus Leverkusen und Belgien. Die Mannschaft von Schwartz fuhr weiterhin in Führung dicht gefolgt von der englischen Mannschaft, während die anderen Boote zurückfielen. Erst bei 1000m erfolgte der Rennabbruch durch den Schiedsrichter. Das zweite Leverkusener Boot wurde wegen Behinderung ausgeschlossen und das Rennen neu gestartet. Hier lief es für die Mannschaft von Schwartz nicht mehr so rund. Sie wurden dritte in ihrer Abteilung und gesamt belegten sie nur Platz acht. Im Achter lief es besser für Schwartz. Hier ruderten er Janek Schirrmacher und Yannik Bauer zusammen mit ihren Teamkameraden aus Leverkusen an beiden Tagen souverän auf Platz 1 und sicherten sich somit am Sonntag den insgesamt vierten Titel für den Siegburger Ruderverein bei den internationalen belgischen Meisterschaften 2015.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.