Du durchsuchst das Archiv für Mike Langer Archives - Siegburger Ruderverein.

Ehrung des Stadtsportverbandes 2015

27. Januar 2015 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSC_0122 DSC_0135Der Stadtsportverband ehrte am vergangenen Freitag alle Sportler der Kreisstadt, die im vergangenen Jahr mindestens Landesmeister wurden, Medaillen bei Deutschen Meisterschaften errungen haben oder bei internationalen Zielwettkämpfen an den Start gingen. Insgesamt neun Athleten des Siegburger Rudervereins erfüllten die Kriterien des Stadtsportverbandes. Allen voran Janek Schirrmacher mit seinem Weltmeistertitel im U-19 Achter, der für diese herausragende Leistung auch die Auszeichnung des Sportlers des Jahres in Empfang nehmen durfte. Bereits am nächsten Wochenende gehen die Athleten des Siegburger Ruderverein wieder auf Medaillenjagd in Essen Kettwig, dem Finale der Deutschen Ergometerruderserie. Vor diesem ersten Wettkampf der Siegburger Athleten im Jahr 2015, hier nochmal ein letzter Rückblick auf die tollen Erfolge 2014:

Janek Schirrmacher

1. Platz U19-Achter Juniorenweltmeisterschaft

2. Platz U19-Vierer mit Steuermann Deutsche Jahrgangsmeisterschaft

3. Platz U19-Achter Deutsche Jahrgangsmeisterschaft

3. Platz U19-Doppelzweier Deutsche Sprintmeisterschaft

Nils Etschenberg

1. Platz Team NRW, Deutsche Kindermeisterschaft

1. Platz U13-Jugend Einer Leichtgewicht, NRW-Landesmeisterschaft

Charlotte Körner

2. Platz U19-Leichtgewichts-Doppelzweier Dt. Jahrgangsmeisterschaft

2. Platz U19-Leichtgewichts-Doppelvierer Dt. Jahrgangsmeisterschaft

4. Platz U 19 Juniorinnen-Leichtgewicht, Ergometer-Weltmeisterschaft in Boston

Matthias Simons

2. Platz Männer-Achter Deutsche Sprintmeisterschaft

3. Platz Männer-Vierer Deutsche Sprintmeisterschaft

2. Platz Männer-Achter Deutsche Meisterschaften

Heiner Schwartz

2. Platz Männer-Doppelzweier Deutsche Sprintmeisterschaft

1. Platz Männer-Doppelzweier Landesmeisterschaften NRW

1. Platz Männer-Doppelvierer Landesmeisterschaften NRW

1. Platz Männer-Achter Deutsche Ergo-Meisterschaft

Patrik Stöcker

2. Platz U23-Leichtgew-Doppelzweier, Deutsche Jahrgangsmeisterschaft

2. Platz U23-Leichtgew-Doppelvierer, Deutsche Jahrgangsmeisterschaft

2. Platz Leichtgewichts-Doppelzweier, Deutsche Meisterschaften

Yannik Bauer

2. Platz Leichtgewichts-Doppelzweier, Deutsche Meisterschaften

 

Julius Bauer

1. Platz U19-Doppelzweier, Landesmeisterschaften Schulen NRW

 

Mike Langer

1. Platz U 19-Doppelzweier, Landesmeisterschaften Schulen NRW

3. Platz U 19-Doppelzweier, Deutsche Sprintmeisterschaft

KRV Indoorcup

15. Dezember 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2779 DSCF2797 DSCF2815 KRV 4x500Zum zweiten Mal fand an diesem Wochenende der KRV Indoorcup in Kooperation mit dem ASV Köln statt. Der Einladung des Nachbarvereines folgten auch einige Ruderer des Siegburger Rudervereins und nutzten diesen Wettkampf als ersten Leistungstest für die kommende Saison.

Luis Wuggazer ging bei den leichten Junioren B (U-17) an den Start. Nachdem sich der junge Siegburger auf den ersten 1000m der 1500m langen Strecke etwas überschätzt hatte, verlor er auf den letzten 500m deutlich an Tempo, verpasste mit 0,4sek das Podium und belegte in 5:19,0min den vierten Platz. Im selben Rennen ging Etienne Schojda an den Start. Für ihn war es der erste Ergometerwettkampf überhaupt und gleichzeitig auch der erste Wettkampf über die 1500m. Trotz dieser widrigen Umstände löste er seine Aufgabe gut und erreichte das Ziel schneller als erwartet in 5:58,2min. Damit belegte er Platz 15 der Gesamtwertung. Bei den Junioren A (U-19) war Sebastian Homberg für Siegburg am Start. Für ihn war es das erste Rennen über die olympische Distanz (2000m). Auf den ersten 1000m ging er etwas zu schnell und unökonomisch an das Rennen heran. Dies kostete ihn auf der zweiten Streckenhälfte einiges an Zeit und er belegte in 6:53,4min den fünften Platz. Bei den Jungen Jahrgang 2001 gingen Jannik Lomberg und Benjamin Bienert an den Start der 1000m langen Strecke. Beide lösten die ihnen gestellten Aufgaben gut. Jannik belegte bei den Schwergewichten den fünften Platz in 3:43,8min und Benjamin in 4:28,3min den sechsten Platz bei den Leichtgewichten. Bei den Männern starteten Julius Bauer und Mike Langer in der 1000m Wertung. Julius Bauer konnte sich in diesem Rennen, über die halbe olympische Distanz, klar von der Konkurrenz absetzten. Er siegte ungefährdet in 2:58,7min. Mike Langer sicherte sich nach verhaltenen ersten 500m den dritten Platz auf der zweiten Streckenhälfte in einer Endzeit von 3:11,4min. Zu guter Letzt konnte auch noch die viermal 500m Staffel von den Siegburger Männern gewonnen werden. In dieser Disziplin rudern alle vier hintereinander 500m auf demselben Ergometer. Ähnlich wie beim Staffellauf in der Leichtathletik ist auch hier der Wechsel entscheidend. Nicht nur aber auch wegen der guten Wechsel konnten Julius Bauer (500m in 1:22,3), Andre Ring (500m in 1:29,6), Patrik Stöcker (500m in 1:26,1) und Heiner Schwartz (500m in 1:22,0) diesen Wettbewerb in 5:40,0min deutlich vor den zweitplatzierten aus Köln gewinnen.

Deutsche Meisterschaften und Deutsche Sprintmeisterschaften in Eschwege

13. Oktober 2014 in Allgemein, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2161 DSCF2144 DSCF2096 DSCF2080Am vergangenen Wochenende wurden in Eschwege die 101. Deutschen Meisterschaften und die 18. Deutschen Sprintmeisterschaften ausgetragen. Seit dem vergangenen Jahr liegen diese beiden Deutschen Meisterschaftsformate auf demselben Wochenende und beschließen die nationale Rudersaison des DRV (Deutschen Ruderverbandes). Auch die Ruderer vom Siegburger Ruderverein reisten in die hessische Ausrichterstadt, um in den Kampf um die Titel einzugreifen. Leider gab es noch vor Beginn der Deutschen Meisterschaften einen Rückschlag für die Ruderer vom SRV. Andre Ring musste seine Teilnahme krankheitsbedingt absagen. Bei den Deutschen Meisterschaften über 1000m musste deshalb der Siegburger Männerdoppelvierer abmelden. Bei den Sprintmeisterschaften über 350m wurde Ring im Männerdoppelvierer vom Juniorenruderer Mike Langer ersetzt. Leider gelang es nach dem kurzfristigen Ausfall Rings nichtmehr die Mannschaft optimal aufeinander abzustimmen und die vier Ruderer des SRV verfehlten um 2/100’el Sekunden das Halbfinale der besten 12 Boote. Besser lief es für die Siegburger in den Doppelzweiern. Bei den Deutschen Meisterschaften konnten Yannik Bauer und Patrik Stöcker eine Goldfahrt des Vorjahressiegers aus Stuttgart zwar nicht verhindern, sie sicherten sich aber die Silbermedaille im leichten Männerdoppelzweier. Im Sprintdoppelzweier der A-Junioren (U-19) belegten Janek Schirrmacher und Mike Langer, in einem sehr knappen Rennen, einen tollen dritten Platz und sicherten sich damit die Bronzemedaille. Ein großer Erfolg besonders für Mike Langer, der zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften an den Start ging.

Weitere drei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille gingen an die Siegburger Heiner Schwartz und Matthias Simons die in Kooperation mit dem RTHC Bayer Leverkusen bzw. dem Crefelder RC an den Start gingen. Schwartz konnte wie im Vorjahr, mit seinem Partner Fabian Weiler (RTHC Bayer Leverkusen) eine Silbermedaille im Sprintmännerdoppelzweier einfahren. Simons sicherte sich im Achter sowohl über die 1000m hinter dem Achter vom Berliner RC, wie auch über die 350m hinter dem Achter der Frankfurter RG Germania die Silbermedaille. Im Vierer mit Steuermann belegte er über die 350m mit seiner Crew vom Crefelder RC den dritten Bronzeplatz.DSCF2165

Landesmeisterschaften NRW 2014

5. Oktober 2014 in Regatta, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2037 DSCF1940 DSCF1923 DSCF1917Bei den Landesmeisterschaften 2014 in Hürth konnte der Siegburger Heiner Schwartz zwei Titel für den Siegburger Ruderverein einfahren. Im Doppelvierer der Männer siegte er zusammen mit Felix Krane, Fabian Weiler und Thorsten Jonischkeit (alle RTHC Bayer Leverkusen), vor einem Boot des RC Witten. Ebenfalls im Männerdoppelvierer für Siegburg am Start waren Patrik Stöcker, Andre Ring, Janek Schirrmacher und Yannik Bauer. Sie belegten knapp hinter Witten den dritten Platz. Im Doppelzweier der Männer konnte Schwartz zusammen mit Fabian Weiler (RTHC Bayer Leverkusen) den zweiten Landesmeisterschaftstitel für den Siegburger Ruderverein einfahren. Yannik Bauer und Patrik Stöcker, die auch in diesem Rennen an den Start gingen, belegten für den Siegburger Ruderverein einen guten zweiten Platz. Janek Schirrmacher und Mike Langer erreichten im Junioren Doppelzweier mit einer guten Leistung im Vorlauf den Endlauf und belegten bei sehr starker Konkurrenz einen sehr guten vierten Platz. Auch Luis Wuggazer war für den Siegburger Ruderverein am Start. Leider verfehlte er im leichten Junioren B (U-17) Einer das Finale der ersten sechs.

Allgemeine Krefelder Regatta

21. September 2014 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF1864 DSCF1876 DSCF1856DSCF1830Ganze zwölf zweite Plätze gab es für die Ruderer des Siegburger Ruderverein am Wochenende bei der allgemeinen Krefelder Ruderregatta. Nur dreimal allerdings durften die Sportler des Siegburger Ruderverein am Siegersteg anlegen. Heiner Schwartz konnte im Doppelzweier der Männer mit seinem Partner Thorsten Jonischkeit, vom RTHC Bayer Leverkusen, in einem knappen Rennen den Sieg einfahren. Ebenfalls im Doppelzweier gewannen Yannik Bauer und Patrik Stöcker ihr Rennen sehr souverän vor den zeitplatzierten aus Witten. Den dritten Sieg steuerte Mike Langer im Junioren A (U-19) bei. Er siegte mit einem Start Ziel Sieg und verwies seinen Clubkameraden Julius Bauer und die anderen Gegner auf die Plätze.

Die zwölf zweiten Plätze waren etwas ärgerlich für die Ruderer des Siegburger Ruderverein, zumal einige der Routiniers krankheitsbedingt abmelden oder kurzfristig ersetzt werden mussten. Besonders ärgerlich war die Niederlage im Männerdoppelvierer. In Führung liegend blieb der Bugmann des Siegburger Vierers, Yannik Bauer, mit seinem Ruder in einer Welle hängen und verlor sein Skull. Das Skull zerbrach und der Siegburger Vierer musste sein Rennen mit drei Ruderern beenden.