Du durchsuchst das Archiv für Regatta Archives - Siegburger Ruderverein.

Drei Siege bei der Nikolausregatta

9. Dezember 2014 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014

NikolausregattaBereits zum 34. Mal fand in diesem Jahr die Nikolausregatta in Essen-Kettwig statt. Mit über 170 startenden Mannschaften konnten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Da jedes Mannschaftsmitglied nach der Bewältigung der 4km langen Strecke traditionell am Steg vom Nikolaus einen Stutenkerl erhält, hatte der an diesem Regattatag so viel zu tun wie nie zuvor. Siegburger Ruderer gingen in insgesamt sechs Booten an den Start. Patrik Stöcker und Heiner Schwartz unterstützten den Männerachter des WSV Godesberg und ruderten auf den dritten Platz hinter den Mannschaften des ETUF Essen und des Crefelder RCs. Im Masters C Frauen Vierer konnten Inge Ring, Edda Stöcker und Steuerfrau Noelle Gehlen mit ihren Partnerinnen vom Ausrichterverein der Kettwiger RG einen deutlichen Sieg einfahren. Im Masters C Mixed Vierer reichte es für Edda Stöcker, Gabi Morgenstern, Wolfgang Stöcker, Erik Ring und Steuerfrau Hannah Nehring leider nicht für den Sieg. Nach einem harten Rennen mussten sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Ein gutes Rennen zeigten Noelle Gehlen, Valerie von Eisenhart, Sebastian Homberg, Luis Wuggazer und Steuerfrau Hannah Nehring im Junioren B Mixed Vierer. In einem großen Feld belegten sie den dritten Platz hinter den Mannschaften aus Kettwig und Neuss. Im Junioren Vierer A gewannen Steuerfrau Hannah Nehring, Nils Gildemeister, Luis Wuggazer, Sebastian Homberg und Lukas Gäßler (WSV Godsberg) mit einem unerwartet guten Rennen deutlich vor der Konkurrenz. Unerwartet gut war das Rennen deshalb, weil Lukas Gäßler kurzfristig für Julius Bauer einspringen musste, da sich dieser beim Training in der letzten Woche eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hatte. Den dritten Sieg für Siegburg fuhren Patrik Stöcker, Heiner Schwartz, Andre Ring, Nils Gildemeister und Steuerfrau Hannah Nehring mit deutlichem Vorsprung im Männer Doppelvierer ein.

NWRV Herbstlangstrecke

16. November 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2662DSCF2677An diesem Wochenende wurde die erste Leistungsüberprüfung des Nordrheinwestfälischen Ruderverbandes für die Saison 2015 ausgetragen. Auch vier Ruderer des Siegburger Rudervereins gingen auf die 6km lange Strecke in Oberhausen und stellten sich im Einzelzeitfahren der Konkurrenz aus NRW und Niedersachsen. Im schweren Junioren Doppelvierer mit Steuermann der Junioren B (U-17) erreichte Luis Wugazzer einen tollen 2. Platz. In 23:03min ruderte der Siegburger zusammen mit Elias Kranert (RTHC Bayer Leverkusen), Meinolf Kloidt (Kölner RV 1877), Philip Brühning (RV Kreuzgasse) und Steuermann Lucas Böhlefeld (Kölner RV 1877) als reine Leichtgewichtsmannschaft ein tolles Rennen in der schweren Konkurrenz und musste sich nur einer Renngemeinschaft aus Essen geschlagen geben. Im leichten Senioren Einer sicherte sich Patrik Stöcker deutlich den ersten Platz. Yannik Bauer belegte im gleichen Rennen den dritten Platz. Für die beiden Senioren des Siegburger Rudervereins stellte die Langstrecke des NWRV eine letzte Generalprobe dar, bevor sie sich in zwei Wochen in Dortmund der nationalen Konkurrenz stellen. Sebastian Homberg ging im schweren Junioren A (U-19) Einer an den Start. Trotz eines guten Rennens kam der Siegburger nicht über einen 16. Platz hinaus.

Allgemeine Krefelder Regatta

21. September 2014 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF1864 DSCF1876 DSCF1856DSCF1830Ganze zwölf zweite Plätze gab es für die Ruderer des Siegburger Ruderverein am Wochenende bei der allgemeinen Krefelder Ruderregatta. Nur dreimal allerdings durften die Sportler des Siegburger Ruderverein am Siegersteg anlegen. Heiner Schwartz konnte im Doppelzweier der Männer mit seinem Partner Thorsten Jonischkeit, vom RTHC Bayer Leverkusen, in einem knappen Rennen den Sieg einfahren. Ebenfalls im Doppelzweier gewannen Yannik Bauer und Patrik Stöcker ihr Rennen sehr souverän vor den zeitplatzierten aus Witten. Den dritten Sieg steuerte Mike Langer im Junioren A (U-19) bei. Er siegte mit einem Start Ziel Sieg und verwies seinen Clubkameraden Julius Bauer und die anderen Gegner auf die Plätze.

Die zwölf zweiten Plätze waren etwas ärgerlich für die Ruderer des Siegburger Ruderverein, zumal einige der Routiniers krankheitsbedingt abmelden oder kurzfristig ersetzt werden mussten. Besonders ärgerlich war die Niederlage im Männerdoppelvierer. In Führung liegend blieb der Bugmann des Siegburger Vierers, Yannik Bauer, mit seinem Ruder in einer Welle hängen und verlor sein Skull. Das Skull zerbrach und der Siegburger Vierer musste sein Rennen mit drei Ruderern beenden.

Gold, Silber und Bronze bei den Schülerlandesmeisterschaften für das Anno Gymnasium

11. Juli 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

SAM_1927SAM_1935Am Ende jeden Schuljahres finden in Essen die Schülerlandesmeisterschaften statt. Die Regatta unterteilt sich in zwei Blöcke. Am ersten Tag findet eine Schülerregatta mit Laufsiegern statt und am zweiten Tag werden die Schülerlandesmeister über Vorläufe, Hoffnungsläufe und Finals ermittelt. Die Trainer des Siegburger Ruderverein übernehmen bei dieser Regatta die Betreuung der Schülerinnen und Schüler. Außerdem stellt der Verein das Bootsmaterial. Die Ausbeute kann sich sehen lassen! Am ersten Tag der Regatta konnten die Ruderer des Siegburger Ruderverein gleich sechsmal am Siegersteg anlegen. Nils Gildemeister (Gymnasium Hennef) gewann souverän seinen Lauf im leichten Junioren A Einer. Franka Hammerstingl und Niels Etschenberg (Anno Gymnasium) siegten im mixed Doppelzweier 13-14 Jahre. Franka Hammerstingl konnte darüber hinaus auch den leichten Mädchen Einer für sich entscheiden. Zwei weitere Siege für das Anno Gymnasium steuerten Julius Bauer und Mike Langer im Junioren A Doppelzweier und Charlotte Körner im Juniorinnen A Einer bei. Jannis Stagge und Robin Obliers (Integrative Gesamtschule Beuel) siegten im Doppelzweier der Altersklasse 13-14 Jahre.

Bei den Schülerlandesmeisterschaften holten sich die Schülerinnen und Schüler des Anno Gymnasium einen kompletten Medaillensatz ab. Kim Hoffmann und Charlotte Körner erruderten eine Bronzemedaille im Doppelzweier der 17-18 jährigen. Silber ging an Franka Hammerstingl und Niels Etschenberg im mixed Doppelzweier der Altersklasse 13-14 Jahre. Gold gab es für Julius Bauer und Mike Langer, die den Doppelzweier der 17-18 jährigen in einem sehr starken Rennen gewannen.

Drei Siege bei der Juniorenregatta in Köln

26. Mai 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2708DSCF2714Bei der Juniorenregatta in Köln gab es ein neues Rekordteilnehmerfeld. Rund 1300 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 15-18 Jahre gingen in Köln an den Start. Auf ihrer „Heimstrecke“ –die Trainingsmannschaft des SRV trainiert fast an jedem Wochenende auf der Regattabahn- waren auch Sportler der Trainingsmannschaft des Siegburger Ruderverein vertreten. Bei sehr starker Konkurrenz gab es drei Siege zu feiern. Janek Schirrmacher konnte gleich zweimal am Siegersteg anlegen. Zusammen mit Ruderern des Team NRW siegte er an beiden Tagen sehr deutlich im Vierer mit Steuermann vor der nationalen Konkurrenz. Im Zweier ohne Steuermann zeigten er und sein Partner Johannes Rentz (Hansa Dortmund) zwar zwei gute Rennen, diese reichten allerdings nur für einen 3. und einen 2. Platz. Clara Knopp konnte am Sonntag ihren Lauf im leichten A-Juniorinnen Einer gewinnen. Clara trainiert, aufgrund der besseren Trainingsmöglichkeiten, seit einigen Wochen in der Trainingsgruppe des SRV. Sie startet weiterhin für ihren Heimatverein, den Wassersportverein Godesberg. Am Samstag belegte sie mit ihrer Partnerin Anna Kloidt (Kölner RV) im leichten Doppelzweier einen sehr guten 2. Platz.

DSCF2694Im Vorfeld der Juniorenregatta fand bereits am Freitag die zweite Kleinbootüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes in der U-23 Altersklasse statt. Patrik Stöcker war im leichten Männereiner am Start. Bereits der Vorlauf war sehr entscheidend für Patrik. Um das Finale zu erreichen musste er dritter werden. Am Start legte er sich zunächst in Führung. Zusammen mit zwei Booten aus Stuttgart und Hildesheim überfuhr er die 500m und 750m Marke. Hinter der 750m Marke schloss der Ruderer aus Speyer sehr schnell die Lücke zum Führungstrio und aus dem Dreikampf an der Spitze wurde ein Vierkampf. Hinter der 1250m Marke konnte Patrik dem Tempo der anderen nicht mehr folgen und ließ abreißen. Im B Finale zeigte Patrik zwar ein besseres Rennen aber auch hier schwächelte er zwischen 1000m und 1500m und belegte den 2. und damit im Gesamtranking 8. Platz. Für die Nationalmannschaft qualifizieren sich sieben Ruderer und ein Ersatzmann. Ob Patrik noch die Möglichkeit bekommt sich für einen dieser Plätze anzubieten, ist auch maßgeblich davon abhängig ob die U-23 Ruderer, die im Augenblick im Kreis der A-Nationalmannschaftsbildung eingespannt sind wieder in die U-23 Altersklasse runterkommen oder nicht.