Du durchsuchst das Archiv für September 2014 Archive - Siegburger Ruderverein.

Sieg bei der „Tour du Léman“

29. September 2014 in Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSC00415 DSC00367 DSC00357 DSC00278 DSC00265 DSC00240 DSC00244 DSC00034Am Wochenende ging es für Heiner Schwartz vom Siegburger Ruderverein einmal rund um den Genfer See. Zusammen mit Thorsten und Barbara Jonischkeit von der Bonner Rudergesellschaft, Tim Grohman vom Dresdner Ruderclub und Jan-Frederic Schwier vom Ruderclub am Wannsee stellte sich Schwartz der knapp 160km langen Strecke und der starken Konkurrenz. Morgens pünktlich um 8:00 Uhr erfolgte der Startschuss. Bis zur ersten Streckenmarkierung an der eine scharfe Kurve gefahren werden muss sind es knappe 1100m. Hier nutzte die Mannschaft um Schwartz, mit dem Olympiasieger von 2012 Tim Grohmann, ihre Routine auf den kürzeren Strecken, investierte etwas mehr als die anderen Crews und hatte dafür den taktischen Vorteil als erstes und ohne Behinderung durch die anderen Boote um die Wende zu fahren. Direkt hinter dem Boot von Schwartz gingen die beiden Hauptfavoriten für das Rennen, ein Boot des schweizerischen Ruderverbandes und die Rekordhalter und Abonnement Sieger der Vorjahre aus Mainz, Nürtingen und Stuttgart, um die Wendeboje. Diese drei Boote gingen nun Bugball an Bugball auf die verbleibenden 158km. Die Taktik im Boot des Siegburgers war denkbar einfach und doch gewagt auf der 160km langen Strecke, für deren Bewältigung der Rekord bisher bei 11 Stunden und 43 Minuten liegt. „Wir haben die ersten beiden Wechsel (Es wird in Vierern mit Steuermann gerudert und die Ruderer wechseln sich mit dem Steuern ab, um kurze Erholungspausen in dem knapp 12 Stunden langen Rennen zu haben) jeweils fünf Minuten später gemacht als unsere Gegner, um immer vorne zu fahren und sind jede Tempoverschärfung der anderen mitgegangen“, erklärte Schwartz nach dem Rennen. Diese Fahrweise führte zu einem sehr scharfen Tempo auf dem ersten Streckenabschnitt. Beim ersten Kontrollpunkt in Nyon lagen die drei führenden Boote fast 10 Minuten unter dem bestehenden Streckenrekord. Auf der nächsten Passage nach Morges kam starker Gegenwind auf. Hier konnte sich das Boot um Schwartz erstmals deutlich von den beiden Verfolger-Booten absetzen. Nach dreieinhalb Stunden forderte das hohe Anfangstempo seinen ersten Tribut im bis dahin zweitplatzierten Boot aus Süddeutschland. Einer der Ruderer, der vor dem Start bereits gesundheitlich angeschlagen war, musste das Rennen aufgeben. Die verbleibenden vier Ruderer beendeten zwar das Rennen konnten aber nichtmehr um den Sieg mit rudern. Auch in der Crew von Schwartz machte sich das hohe Anfangstempo noch vor der Streckenhälfte deutlich bemerkbar. „Wir wurden immer langsamer und noch vor der Streckenhälfte machte uns unser Teamkapitän Thorsten klar, dass eine Rekordfahrt nichtmehr möglich sei und wir jetzt nur noch den Sieg sicher nach Hause fahren und bloß kein Risiko mehr eingehen sollen“ kommentierte Schwartz. Am Ende überquerte die Mannschaft von Schwartz die Ziellinie nach 12 Stunden und 13 Minuten, fünf Minuten vor einer Renngemeinschaft aus Neuwied und Köln, die die völlig entkräfteten Ruderer des Schweizer Ruderverbandes 20km vor der Ziellinie ohne Gegenwehr noch überholen konnten.

Allgemeine Krefelder Regatta

21. September 2014 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF1864 DSCF1876 DSCF1856DSCF1830Ganze zwölf zweite Plätze gab es für die Ruderer des Siegburger Ruderverein am Wochenende bei der allgemeinen Krefelder Ruderregatta. Nur dreimal allerdings durften die Sportler des Siegburger Ruderverein am Siegersteg anlegen. Heiner Schwartz konnte im Doppelzweier der Männer mit seinem Partner Thorsten Jonischkeit, vom RTHC Bayer Leverkusen, in einem knappen Rennen den Sieg einfahren. Ebenfalls im Doppelzweier gewannen Yannik Bauer und Patrik Stöcker ihr Rennen sehr souverän vor den zeitplatzierten aus Witten. Den dritten Sieg steuerte Mike Langer im Junioren A (U-19) bei. Er siegte mit einem Start Ziel Sieg und verwies seinen Clubkameraden Julius Bauer und die anderen Gegner auf die Plätze.

Die zwölf zweiten Plätze waren etwas ärgerlich für die Ruderer des Siegburger Ruderverein, zumal einige der Routiniers krankheitsbedingt abmelden oder kurzfristig ersetzt werden mussten. Besonders ärgerlich war die Niederlage im Männerdoppelvierer. In Führung liegend blieb der Bugmann des Siegburger Vierers, Yannik Bauer, mit seinem Ruder in einer Welle hängen und verlor sein Skull. Das Skull zerbrach und der Siegburger Vierer musste sein Rennen mit drei Ruderern beenden.

von SRV

Jetzt abstimmen: Janek Schirrmacher zum Sportler des Jahres wählen

19. September 2014 in Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

Janek Schirrmacher hat es im August  geschafft als erster männlicher Sportler einen U-19 Weltmeistertitel für den 104 Jahre alten Siegburger Ruderverein zu holen. Gleichzeitig ist Janek der erste Weltmeister des SRV, der dies in der offenen Gewichtsklasse schafft. Dieser Erfolg gelang ihm in der prestigeträchtigsten Bootsklasse des Rudersports, dem Achter.

Diese Leistung wurde auch durch die Leser des Bonner Genralanzeigers gewürdigt. Diese wählten Janek zum Sportler des Monats August in der Region. Jetzt gilt es Janek auch zum Sportler des Jahres 2014 zu wählen:  Bis zum  Sonntag den 28. September, 24 Uhr  können noch alle Ihre  Stimme abgeben.  Dazu ist die Seite des Generalanzeigers zu öffnen, nach unten scrollen bis zum Sportler des Monats August ,den kleinen Knopf neben dem Foto  von Janek auszuwählen und das Formular abzuschicken.

Wir wünschen Janek viel Erfolg!

abstimmen

Rudern für Breitensportler: Die Tage werden kürzer

19. September 2014 in Termine

Rudern im Sonnenuntergang

Rudern im Sonnenuntergang

Die Tage werden kürzer. Für uns bedeutet das, es wird immer früher dunkel. Ab Donnerstag den 25.9. wird der Beginn unseres Donnerstags-Rudern um eine halbe Stunde vorverlegt. Interessenten kommen bitte so, dass wir um 17:30 Uhr aufs Wasser gehen können. Wie es dann im Oktober weiter geht, wird noch bekannt gegeben. Nach den Herbstferien geht es für die Männer auf jeden Fall mit dem Hantel-Training los.

von Boris

Einladung zum Damen-, Herrenabend und zum Neujahrsball

19. September 2014 in Rennsaison 2014, Termine, Verein

Neujahrsball 2014 im Siegblick

Neujahrsball 2014 im Siegblick

Die Traditionsveranstaltungen Damen-, Herrenabend finden in diesem Jahr an den folgenden Terminen statt:

Damenabend:

Freitag 07. November 2014, 19.00 Uhr Im Hotel Restaurant Siegblick Nachtigallenweg 1 53721 Siegburg

Herrenabend:

Samstag 22. November 2014 , 19:00 Uhr im Bootshaus Wahnbachtalstrasse 15 53721 Siegburg

Neujahrsball

Außerdem  lädt der Siegburger Ruderverein alle Mitglieder herzlich mit Partnern, Familien und Freunden ein, das Jahr 2015 zu begrüßen. Ein Empfang mit anschließendem Ball und Disco bieten für alle etwas.

WANN : Samstag , den 17.Januar ab 19:00 Uhr

Abendgarderobe ist erwünscht. Nach einer feierlichen Begrüßung und einem Aperitif erwartet dich ein wunderbares Buffet.  Im Anschluss darf gelacht und getanzt werden bis in die Nacht. Für die musikalische Untermalung sorgt DJ Sascha Gansen. Weiterlesen →