Du durchsuchst das Archiv für Mai 2014 Archive - Siegburger Ruderverein.

Drei Siege bei der Juniorenregatta in Köln

26. Mai 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2708DSCF2714Bei der Juniorenregatta in Köln gab es ein neues Rekordteilnehmerfeld. Rund 1300 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 15-18 Jahre gingen in Köln an den Start. Auf ihrer „Heimstrecke“ –die Trainingsmannschaft des SRV trainiert fast an jedem Wochenende auf der Regattabahn- waren auch Sportler der Trainingsmannschaft des Siegburger Ruderverein vertreten. Bei sehr starker Konkurrenz gab es drei Siege zu feiern. Janek Schirrmacher konnte gleich zweimal am Siegersteg anlegen. Zusammen mit Ruderern des Team NRW siegte er an beiden Tagen sehr deutlich im Vierer mit Steuermann vor der nationalen Konkurrenz. Im Zweier ohne Steuermann zeigten er und sein Partner Johannes Rentz (Hansa Dortmund) zwar zwei gute Rennen, diese reichten allerdings nur für einen 3. und einen 2. Platz. Clara Knopp konnte am Sonntag ihren Lauf im leichten A-Juniorinnen Einer gewinnen. Clara trainiert, aufgrund der besseren Trainingsmöglichkeiten, seit einigen Wochen in der Trainingsgruppe des SRV. Sie startet weiterhin für ihren Heimatverein, den Wassersportverein Godesberg. Am Samstag belegte sie mit ihrer Partnerin Anna Kloidt (Kölner RV) im leichten Doppelzweier einen sehr guten 2. Platz.

DSCF2694Im Vorfeld der Juniorenregatta fand bereits am Freitag die zweite Kleinbootüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes in der U-23 Altersklasse statt. Patrik Stöcker war im leichten Männereiner am Start. Bereits der Vorlauf war sehr entscheidend für Patrik. Um das Finale zu erreichen musste er dritter werden. Am Start legte er sich zunächst in Führung. Zusammen mit zwei Booten aus Stuttgart und Hildesheim überfuhr er die 500m und 750m Marke. Hinter der 750m Marke schloss der Ruderer aus Speyer sehr schnell die Lücke zum Führungstrio und aus dem Dreikampf an der Spitze wurde ein Vierkampf. Hinter der 1250m Marke konnte Patrik dem Tempo der anderen nicht mehr folgen und ließ abreißen. Im B Finale zeigte Patrik zwar ein besseres Rennen aber auch hier schwächelte er zwischen 1000m und 1500m und belegte den 2. und damit im Gesamtranking 8. Platz. Für die Nationalmannschaft qualifizieren sich sieben Ruderer und ein Ersatzmann. Ob Patrik noch die Möglichkeit bekommt sich für einen dieser Plätze anzubieten, ist auch maßgeblich davon abhängig ob die U-23 Ruderer, die im Augenblick im Kreis der A-Nationalmannschaftsbildung eingespannt sind wieder in die U-23 Altersklasse runterkommen oder nicht.

Duisburg – internationale Wedau-Regatta

19. Mai 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

DSCF2679

Patrik Stöcker und Denis Bennecke am Start ihres Vorlaufes am Sonntag

Auch der Siegburger Ruderverein war am vergangenen Wochenende auf dem Marktplatz vertreten und feierte den Geburtstag Siegburgs. Während in Siegburg der 950. Geburtstag der Stadt gefeiert wurde, vertrat Patrik Stöcker die Kreisstadt in Duisburg, bei der internationalen Wedau-Regatta. Trotz zwei eher schwachen Vorläufen schaffte Stöcker es, sich mit seinem Partner Denis Bennecke (Hildesheimer RC) für die Finals am Samstag und Sonntag, im leichten U-23 Doppelzweier, zu qualifizieren. Im Finale zeigten die beiden zwei gute Rennen. Am Samstag belegten sie einen guten vierten Platz hinter den Niederlanden, Bronze 2013 im U-23 Doppelzweier, Tschechien und dem ersten Deutschen Doppelzweier. Am Sonntag belegten sie den dritten Platz hinter Tschechien und Deutschland 1. Der geringe Abstand zum 1. Deutschen Boot ist zunächst sehr positiv zu bewerten. Um bei der Nationalmannschaftsbildung U-23 eine Rolle zu spielen, muss Stöcker nun diese guten Leistungen nächste Woche im Einer bei der zweiten Kleinbootüberprüfung in Köln bestätigen.

107. große Bremer Ruderregatta und internationale Juniorenregatta München

13. Mai 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)

Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)

Bei der 107. großen Bremer Ruderregatta ließ das Wetter einiges zu wünschen übrig. Am Samstag mussten die Ruderer Dauerregen und am Sonntag Sturm ertragen. Auf dem Bootsplatz versank man an einigen Stellen knöcheltief im Schlamm und die Bootsanhänger mussten per Trecker geborgen werden. Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse konnten Ruderer des Siegburger Rudervereins zehnmall am Siegersteg anlegen.SAM_1108

Julius Bauer und Mike Langer konnten einen Sieg im Junioren A (17-18 Jahre) Doppelzweier einfahren. Mike Langer gewann darüber hinaus am Sonntag seine Abteilung im Junioren A Einer. Sebastian Homberg triumphierte am Samstag im Junioren B (15-16 Jahre) Achter. Patrik Stöcker erruderte, mit seinem Partner Denis Benecke aus Hildesheim, gleich drei Siege im Senioren Doppelzweier. Lediglich in einem Rennen musste er sich Heiner Schwartz, ebenfalls Siegburger Ruderverein, und dessen Partner Domenic Imort, aus Leverkusen, geschlagen geben. Heiner Schwartz konnte darüber hinaus einen weiteren Sieg der Bilanz des Siegburger Ruderverein hinzufügen. Er saß am Samstag im siegreichen Männerachter. Neben den Junioren und Senioren waren auch einige Kinder (unter 14 Jahre) des Siegburger Rudervereins mit nach Bremen gereist. Zwei weitere Siege wurden von dieser Gruppe errungen. SAM_1087Niels Etschenberg konnte den Kindereiner gewinnen und zusammen mit Jannik Lomberg auch im Kinder Doppelzweier am Siegersteg anlegen.

Während seine Vereinskameraden sich bei schlechtem Wetter in Bremen abmühten, ruderte Janek Schirrmacher mit der Auswahlmannschaft der Regionalgruppe West (NRW + Niedersachsen), bei herrlichem Sonnenschein, auf der Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)internationalen Juniorenregatta in München. Am Samstag erruderte er im Vierer mit Steuermann einen undankbaren zweiten Platz hinter dem zweiten Deutschen Boot im internationalen Feld.

Patrik und Denis beim Ablegen

Patrik und Denis beim Ablegen

Am Samstagnachmittag traten dann beide deutschen Vierer mit, zusammen im Achter an. Dieses Rennen konnte die Mannschaft um Schirrmacher deutlich vor den Booten aus Großbritannien und Tschechien gewinnen. Am Sonntag ist es in München so, dass nochmal alle Mannschaften, die am Samstag im Mittel- oder Kleinboot am Start waren im Achter aufeinandertreffen. In diesem deutlich stärkeren Achterfeld schaffte es die Mannschaft um Schirrmacher (West 2) ins Finale und dort dann auf einen sehr guten vierten Platz. Gewinnen konnte der erste West Achter, zweiter Großbritannien, Platz drei für die Regionalgruppe Nordost.

Crashkurs Rudern für Erwachsene

6. Mai 2014 in Allgemein, Termine, Verein

Stephan Simons erklärt die Ruderbewegung

Stephan Simons erklärt die Ruderbewegung

Alle Teilnehmer werden kompakt das Rudern an drei Terminen als tollen Ausgleichssport erfahren, sich begeistern lassen und Lust auf mehr bekommen!

Am 30.05. 18:00-20:00, am 31.05. von 10:00-12:00 und am 01.06. von 13:00-15:00 gibt es die Möglichkeit sich das Rudern am Siegburger Ruderverein von Stephan Simons nahebringen zu lassen.

Die Ruderbewegung trainiert und aktiviert 95% der gesamten Skelettmuskulatur. Durch diese Beteiligung nahezu der gesamten Muskulatur des Körpers ist es beim Rudern möglich, das Herzkreislaufsystem so effektiv zu trainieren, wie bei kaum einer anderen Sportart. Gleichzeitig trainiert es die Beinstrecker, Hüftstrecker und die gesamte Rückenmuskulatur und kann so auch gezielt eingesetzt werden, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken und Haltungsschäden vorzubeugen. Rudern bedeutet aber auch Natur und Gemeinschaft erleben! Neben allen anderen Möglichkeiten, die der Rudersport bietet, kann man Natur und Gemeinsamkeit im Rudern erfahren wie nirgendwo sonst. Auf Flüssen und Seen spürt man die Kraft der Natur und erlebt sie gleichzeitig aus einer neuen Perspektive. Über das Ruderboot ist man direkt mit den Mitruderern verbunden und kann jede Bewegung der anderen erspüren. So erfährt man, was es wirklich bedeutet, mit jemandem in einem Boot zu sitzen.

Es ist nie zu spät das Rudern noch zu erlernen. Selbst im hohen Alter kann man diese Sportart noch betreiben und neu erlernen. Die Kosten für den Kurs betragen 40 €. Diese Kursgebühr kann auf die Anmeldung beim Verein angerechnet werden.

Gleich zum ersten Termin Sportzeug mitbringen, es geht gleich aufs Wasser!

Gesonderte Anmeldung ist nicht nötig, Nachfragen sind möglich unter 0177 2725757 oder per Mail stephansimons@web.de

009_6

 

Kindertrainingslager und Regatta Oberhausen:

5. Mai 2014 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft

SAM_0575SAM_0541

In der zweiten Woche der Osterferien mühten sich die jüngsten Ruderer des Siegburger Rudervereins in Wetter. Neben Rudern standen auch gymnastische Übungen und Waldläufe auf dem Trainingsplan. Trotz der Anstrengung und dem harten Training standen Freude und Spaß im Vordergrund. Die ersten Früchte des guten Trainings konnten am ersten Mai in Oberhausen eingefahren werden. Nicht weniger als fünf Siege konnte die Kindermannschaft des Siegburger Rudervereins

einfahren. Besonders wichtig war der knappe Sieg von Valerie, Franka, Jannis, Jannik und Steuermann Robin im Mixed Vierer. Es war das erste Rennen im neuen Boot. Das erste Rennen in einem neuen Boot zu gewinnen ist ein gutes Omen für alle weiteren Fahrten dieses Bootes.SAM_0548IMG_5451