Landesmeisterschaften NRW in Duisburg

10. Oktober 2018 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2018

Am vergangenen Wochenende fanden erstmals seit 2011 wieder die NRW Landesmeisterschaften auf der Regattastrecke in Duisburg auf der Wedau statt. Mit am Start waren auch Starter der Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft, die insgesamt sechs Medaillen einfahren konnten. Den Anfang machte Frederik Breuer (BRG). Durch einen starken Vorlauf zog er zunächst ins Finale im Junioren B (U-17) Einer ein und belegte hier mit einem weiteren beherzten Rennen den Silberrang. Lukas Gutsche (SRV) belegte im selben Rennen einen guten 5. Platz. Eine Silber und Bronzemedaille gab es für die Siegburger Männerteams am Regattasamstag im Doppelvierer und Vierer mit Steuermann. Beide Boote sicherten sich ihre Medaillen auf der zweiten Streckenhälfte. So lag der Doppelvierer um Matthias Simons, Patrik Stöcker, Niklas Mäger und Yannik Bauer bei 500m noch auf Rang vier und zog dann unaufhaltsam auf den zweiten Platz vor. Der Vierer von Steuerfrau Eliane Gehlen mit Hauke Skoda, Thomas Protze, Andre Ring und Janek Schirrmacher lag bei der 500m Marke sogar noch auf dem fünften Rang und sicherte sich mit einem beherzten Schlussspurt den Bronzerang. Am Regattasonntag gingen die beiden Teams dann zusammen im Achter an den Start. Lediglich Thomas Protze wurde durch Malte Grändorf ersetzt. Nach einem Durchwachsenen Vorlauf zog der Achter denkbar knapp gegen die Lokalmatadoren aus Duisburg ins Finale ein. Im Finale lief es dann deutlich kompakter beim Siegburger Achter. Dennoch lagen sie, wie am Vortag in den Vierern bei Streckenhälfte hinter den Medaillenrängen. Ebenfalls, wie am Vortag kamen die Siegburger immer besser in Fahrt und erreichten das Ziel auf dem Bronzerang hinter den Achtern aus Krefeld und Münster. Für eine Siegburger Mannschaft war es die erste Bronzemedaille im Männerachter bei den Landesmeisterschaften NRW in der Vereinsgeschichte.

Aus Bonner Sicht auf die gemeinsame Trainingsmannschaft, kam am Regattasonntag noch eine Silbermedaille im Junioren A Doppelvierer hinzu. Julius Lingnau, Peter Finkl, Malte Schnell und Frederik Breuer schafften mit einem kraftvollen Rennen den Sprung aufs Podium und mussten sich lediglich dem Neusser-Team geschlagen geben. Im Männerdoppelzweier konnte Heiner Schwartz (SRV) seinen Titel aus dem Vorjahr zusammen mit Michael Weppelmann (RTHC Bayer Leverkusen) mit einem Start-Ziel-Sieg in Vorlauf und Finale verteidigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.