von

Lachsaufstieg in die Sieg

1. Oktober 2013 in Allgemein

LachsEines der großen Ziele des benachbarten Fischschutzvereins Siegburg 1910 e. V. ist die Wiedereinbürgerung des Atlantischen Lachses im Rhein- und Siegsystem. Seit Jahren arbeiten der mFischzuchtverein Siegburg e.V. im Rahmen des Wanderfischprogramms NRW mit an dieser Aufgabe. Schließlich war die Sieg Jahrhunderte lang einer der ergiebigsten Lachsflüsse Deutschlands. Inzwischen steigen Jahr für Jahr wieder Lachse in die Sieg, ihrem Heimatgewässer auf um zu laichen und zwar mehr als in alle anderen Flüsse in Deutschaland zusammen genommen.

Die Kontroll- und Fangstation (KFS) am Fischaufstieg des Buisdorfer Wehres dient dem Wanderfischprogramm zur Erfolgskontrolle der Wiedereinbürgerungsmaßnahmen. Jährlich werden hier mehrere Hundert Lachse und Meerforellen registriert, die wieder in die Sieg zurückkehren. Der Fischschutzverein Siegburg 1910 e. V. bietet auch in diesem Jahr wieder Termine an, die Anlage zu besichtigen und vieles über die Lachse und ihre weite Reise von der Sieg bis Grönland und zurück zu erfahren. Mit etwas Glück wird man auch Lachse und Meerforellen zu sehen bekommen.

Referenten: Hubert Linden, Vorsitzender und Klaus Weisser, stellv. Vorsitzender Fischschutzverein Siegburg 1910 e.V.
Ort: Sankt Augustin – Buisdorf, Buisdorfer Wehr an der Sieg, Deichstraße. (Direkt gegenüber vom Ruderhaus)

Bitte in der Ortslage Buisdorf parken und dann 200 m zu Fuß zum Wehr gehen. Die Zufahrt bis zur Kontrollstation ist nicht möglich! Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine: Besichtigung an der Kontroll- und Fangstation:

  1. Sonntag, 13. Oktober 2013, 10.00 Uhr
  2. Sonntag, 20. Oktober 2013, 10.00 Uhr
  3. Sonntag, 27. Oktober 2013, 10.00 Uhr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.