Spezielle Bedingungen für das Rudern während der Coronavirus Epidemie

Der Siegburger Ruderverein (SRV) unterstützt uneingeschränkt alle Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Dazu gehört insbesondere die Reduzierung von sozialen Kontakten außerhalb der häuslichen Gemeinschaft auf ein absolut nötiges Minimum. Die derzeitige Regelung von max. 2 Personen, die nicht dem gleichen Haushalt angehören, ist ebenfalls zwingend einzuhalten.

Um eine individuelle sportliche Betätigung (es gibt weiter keine Vereins-Aktivität), die zur Unterstützung der Gesundheit allgemein empfohlen wird, auch im Ruderboot zu ermöglichen, gelten bis auf Widerruf bzw. sich ändernder Rechtslage folgende Regelungen:

  1. Das Bootshaus (Clubraum, Umkleiden, Fitness, alte WC-Anlagen) bleibt weiterhin gesperrt
  2.  Fahrten im Einer sind für Erwachsene in stark begrenztem Umfang möglich
  3. Fahrten im Zweier (bestehend aus Personen, die in häuslicher Gemeinschaft wohnen/leben,  davon mind. 1 Erwachsener) sind in stark begrenztem Umfang möglich
  4.  Fahrten in Booten > Zweier sind und bleiben verboten,  ebenso Fahrten von Personen, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben
  5. Ein Kontakt zwischen den Individuell Sport treibenden Personen ist zwingend zu vermeiden, daher dürfen nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig rudern
  6. Zur Sicherstellung der Kontaktvermeidung müssen alle Fahrten vorab gemeldet und genehmigt werden (vgl. Slot-Regelung)
  7. Personen, die sich nicht an die Regelungen (z.B. eine Nichteinhaltung der Slot-Zeit) halten, werden gesperrt. Im Widerholungsfall sind weitere Maßnahmen bis zum Vereinsausschluss möglich.
  8. Der Vorstand des SRV kann die Anzahl der Fahrten in seiner Gesamtheit und Häufigkeit pro Mitglied reglementieren.

Vorgaben zur Durchführung:

  1. Es werden sogenannte Slots (Zeitfenster) von jeweils 2 Stunden (8:00 bis 20:00 Uhr) vergeben:
    •  In dieser Zeit muss erfolgen: Ankunft, Rudern, Boot/Material säubern bzw. desinfizieren, Abfahrt
    • Die An- und Abreise erfolgt in Sportsachen
  2. Je Slot befindet sich i.d.R.  maximal 2 Boote (Einer oder Zweier) auf dem Wasser.
  3. Im Falle einer Kenterung darf die Umkleide ausnahmsweise genutzt werden
  4. Bei Betreten des Vereinsgeländes sind in den geöffneten neuen WC’s die Hände gründlich mit Seife zu waschen
  5. Die Griffe der genutzten Skulls sind nach jeder Fahrt zu desinfizieren oder gründlich mit Seife zu reinigen

Hinweis:

  • Die Anmeldung erfolgt immer mit Name, Vorname und E-Mail-Adresse.
  • Bis zur Bereitstellung bzw. bei Rückfragen bitte ich um eine Mail an ErikRing@Siegburger-Ruderverein.de;
  • Die Termine werden dann unter Slots im normalen Kalender eingetragen.
  • Um Interessenkonflikte zu minimieren, können max. 2 Slots pro Mitglied und Woche gebucht werden.

Uns ist bewusst, dass damit nicht allen Vereinsmitgliedern gleichermaßen das Rudern ermöglicht wird. Etliche Mitglieder erhalten aber so die Möglichkeit, ihren individuellen Sport auch mal im Ruderboot durchzuführen. Leider ist Rudern für Jugendliche (außer im Familien-Zweier) wegen undurchführbarer Aufsichtspflicht nicht möglich.

Unsere Bitte:

Wir alle sollten dieses zarte Pflänzchen vorsichtig behandeln, d.h. wirklich nur gelegentlich von der oben beschriebenen Möglichkeit Gebrauch machen und somit alles dafür zu tun, dass vermeidbare Kontakte unterbleiben.

Zurück zur Termin Buchung.

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!