Du durchsuchst das Archiv für Windermere Archives - Siegburger Ruderverein.

Regatten in Mannheim, München und Seattle

7. Mai 2019 in Regatta, Rennmanschaft

Am vergangenen Wochenende besuchten die Athleten der gemeinsamen Trainingsmannschaft von Bonner Ruder-Gesellschaft und Siegburger Ruderverein drei Regatten. Der größte Teil der Trainingsmannschaft besuchte die oberrheinische Frühregatta in Mannheim. Hier gab es gleich 10 Siege. Drei Siege ruderte Yannik Bauer ein. Er siegte zweimal mit seinem Team im Männerachter und einmal im Männervierer. Ebenfalls im Männervierer siegten Niklas Mäger (SRV) und Julius Lingnau (BRG) jeweils am Samstag und Sonntag zusammen mit Ruderern aus Leverkusen. Katja Fillmann (BRG) konnte an beiden Tagen im Juniorinnen A (U-19) Doppelzweier gewinnen. Am Samstag zusammen mit Elisabeth Scholl (SRV) und am Sonntag mit Inga Goeritz (Kölner RV). Zwei Siege im Männerdoppelzweier fuhr Heiner Schwartz (SRV) zusammen mit Michael Weppelmann (RTHC Bayer Leverkusen) ein. Außerdem siegte er am Sonntag im Männereiner.

Bei der internationalen Juniorenregatta in München gingen Penelope Merzhäuser (BRG), Lukas Gutsche (SRV) und Frederik Breuer (BRG) an den Start. Am erfolgreichsten lief es hier für Frederik Breuer. Im Junioren A Vierer siegte er zunächst im Vorlauf und belegte im Finale mit seinen Teamkameraden aus Leverkusen, Hürth und Dortmund einen guten zweiten Platz. Mit dieser Platzierung qualifizierte sich Breuer für die Junioreneuropameisterschaft. Breuer wird hier das deutsche Team im U-19 Achter vertreten.

Die weiteste Anreise zu ihrem Wettkampf hatten Charlotte Körner (SRV) und Janek Schirrmacher (SRV). Sie nahmen mit Auswahlteams des Deutschen Ruderverbandes an der Windermere Regatta in Seattle teil. Sowohl der Frauenachter um Körner als auch der Männerachter um Schirrmacher belegten den 2. Platz hinter den Gastgebern der Washington University, die eines der größten und erfolgreichsten Ruderprogramme der Welt betreibt. Für beide war es eine großartige Erfahrung bei dieser Regatta vor einer großartigen Kulisse an den Start zu gehen.