Du durchsuchst das Archiv für München Archives - Siegburger Ruderverein.

Regatten in Mannheim, München und Seattle

7. Mai 2019 in Regatta, Rennmanschaft

Am vergangenen Wochenende besuchten die Athleten der gemeinsamen Trainingsmannschaft von Bonner Ruder-Gesellschaft und Siegburger Ruderverein drei Regatten. Der größte Teil der Trainingsmannschaft besuchte die oberrheinische Frühregatta in Mannheim. Hier gab es gleich 10 Siege. Drei Siege ruderte Yannik Bauer ein. Er siegte zweimal mit seinem Team im Männerachter und einmal im Männervierer. Ebenfalls im Männervierer siegten Niklas Mäger (SRV) und Julius Lingnau (BRG) jeweils am Samstag und Sonntag zusammen mit Ruderern aus Leverkusen. Katja Fillmann (BRG) konnte an beiden Tagen im Juniorinnen A (U-19) Doppelzweier gewinnen. Am Samstag zusammen mit Elisabeth Scholl (SRV) und am Sonntag mit Inga Goeritz (Kölner RV). Zwei Siege im Männerdoppelzweier fuhr Heiner Schwartz (SRV) zusammen mit Michael Weppelmann (RTHC Bayer Leverkusen) ein. Außerdem siegte er am Sonntag im Männereiner.

Bei der internationalen Juniorenregatta in München gingen Penelope Merzhäuser (BRG), Lukas Gutsche (SRV) und Frederik Breuer (BRG) an den Start. Am erfolgreichsten lief es hier für Frederik Breuer. Im Junioren A Vierer siegte er zunächst im Vorlauf und belegte im Finale mit seinen Teamkameraden aus Leverkusen, Hürth und Dortmund einen guten zweiten Platz. Mit dieser Platzierung qualifizierte sich Breuer für die Junioreneuropameisterschaft. Breuer wird hier das deutsche Team im U-19 Achter vertreten.

Die weiteste Anreise zu ihrem Wettkampf hatten Charlotte Körner (SRV) und Janek Schirrmacher (SRV). Sie nahmen mit Auswahlteams des Deutschen Ruderverbandes an der Windermere Regatta in Seattle teil. Sowohl der Frauenachter um Körner als auch der Männerachter um Schirrmacher belegten den 2. Platz hinter den Gastgebern der Washington University, die eines der größten und erfolgreichsten Ruderprogramme der Welt betreibt. Für beide war es eine großartige Erfahrung bei dieser Regatta vor einer großartigen Kulisse an den Start zu gehen.

107. große Bremer Ruderregatta und internationale Juniorenregatta München

13. Mai 2014 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2014, Verein

Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)

Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)

Bei der 107. großen Bremer Ruderregatta ließ das Wetter einiges zu wünschen übrig. Am Samstag mussten die Ruderer Dauerregen und am Sonntag Sturm ertragen. Auf dem Bootsplatz versank man an einigen Stellen knöcheltief im Schlamm und die Bootsanhänger mussten per Trecker geborgen werden. Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse konnten Ruderer des Siegburger Rudervereins zehnmall am Siegersteg anlegen.SAM_1108

Julius Bauer und Mike Langer konnten einen Sieg im Junioren A (17-18 Jahre) Doppelzweier einfahren. Mike Langer gewann darüber hinaus am Sonntag seine Abteilung im Junioren A Einer. Sebastian Homberg triumphierte am Samstag im Junioren B (15-16 Jahre) Achter. Patrik Stöcker erruderte, mit seinem Partner Denis Benecke aus Hildesheim, gleich drei Siege im Senioren Doppelzweier. Lediglich in einem Rennen musste er sich Heiner Schwartz, ebenfalls Siegburger Ruderverein, und dessen Partner Domenic Imort, aus Leverkusen, geschlagen geben. Heiner Schwartz konnte darüber hinaus einen weiteren Sieg der Bilanz des Siegburger Ruderverein hinzufügen. Er saß am Samstag im siegreichen Männerachter. Neben den Junioren und Senioren waren auch einige Kinder (unter 14 Jahre) des Siegburger Rudervereins mit nach Bremen gereist. Zwei weitere Siege wurden von dieser Gruppe errungen. SAM_1087Niels Etschenberg konnte den Kindereiner gewinnen und zusammen mit Jannik Lomberg auch im Kinder Doppelzweier am Siegersteg anlegen.

Während seine Vereinskameraden sich bei schlechtem Wetter in Bremen abmühten, ruderte Janek Schirrmacher mit der Auswahlmannschaft der Regionalgruppe West (NRW + Niedersachsen), bei herrlichem Sonnenschein, auf der Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)Kurz vor der Ziellinie Patrik (weißes Boot) Heiner (gelbes Boot)internationalen Juniorenregatta in München. Am Samstag erruderte er im Vierer mit Steuermann einen undankbaren zweiten Platz hinter dem zweiten Deutschen Boot im internationalen Feld.

Patrik und Denis beim Ablegen

Patrik und Denis beim Ablegen

Am Samstagnachmittag traten dann beide deutschen Vierer mit, zusammen im Achter an. Dieses Rennen konnte die Mannschaft um Schirrmacher deutlich vor den Booten aus Großbritannien und Tschechien gewinnen. Am Sonntag ist es in München so, dass nochmal alle Mannschaften, die am Samstag im Mittel- oder Kleinboot am Start waren im Achter aufeinandertreffen. In diesem deutlich stärkeren Achterfeld schaffte es die Mannschaft um Schirrmacher (West 2) ins Finale und dort dann auf einen sehr guten vierten Platz. Gewinnen konnte der erste West Achter, zweiter Großbritannien, Platz drei für die Regionalgruppe Nordost.