Neujahr im Höhentrainingslager

8. Januar 2017 in Regatta, Rennmanschaft

Bereits am späten Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags, ging es für neun Sportler der Trainingsgemeinschaft Bonn Siegburg zusammen mit der Leverkusener Trainingsmannschaft des RTHC’s in ein Skilanglauftrainingslager. Auf fast 2000m Höhe sollte dort die Grundlage für die im Frühjahr startende Rudersaison gelegt werden. Da es in Jochgrimm diesen Winter leider noch nicht geschneit hatte, konnten die Sportler sich glücklich schätzen auf einer gut präparierten Kunstschnee Loipe trainieren zu können. Nur wenige Minuten vom Hotel entfernt konnte man ca. 6km Runden fahren und auch so die hohen Minuten Umfänge hinter sich bringen. Bis zu 180min pro Einheit stand man teilweise auf den Skiern. Ergänzend dazu wurde im Hotel  früh morgens Ergo gefahren und abends alle 2 Tage Krafttraining absolviert, sodass bis zu 4 Einheiten am Tag zusammen kamen. Alles in allem war es ein für alle sehr gelungenes Trainingslager und die Gruppe freut sich auf eine neue Saison 2017!

KRV Indoorcup

15. Dezember 2016 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2016

Fotograf: Wolfgang Goeritz

Am Wochenende konnte die gemeinsame Trainingsmannschaft des Siegburger Rudervereins und der Bonner Rudergesellschaft einige Podest-Plätze und Siege beim Indoorcup des befreundeten Kölner Rudervereins einfahren. Bei den leichten Juniorinnen B (U-17) fuhr Emilia Greif (BRG) auf den 2. Platz. Bei den leichtgewichtigen Junioren B siegte Frederik Breuer (BRG) und Niels Etschenberg fuhr auf den 3. Platz. Bei den leichten (70kg) Junioren A (U-19) reichte es sogar zu einem Doppelsieg. Maxime Christ (BRG) siegte über die 2000m vor Paul Ziegler (BRG). Bei den leichten Frauen (bis 61kg) erreichte Laura Kussl (BRG) den 3. Platz und Felix Bork den 2. Platz bei den leichten Männern (bis 75kg). In der jüngsten Altersklasse der Mädchen (Jg. 2005 und jünger) siegte Annalena Budzinski (SRV) souverän über die 1000m lange Strecke. Im Frauenzweier über 350m gewann Charlotte Körner (SRV) mit ihrer Partnerin vom Kölner RV, Sarah Kohl, sehr deutlich. Im Männerzweier siegte auch Heiner Schwartz (SRV) mit seinem Partner Felix Krane vom RTHC Bayer Leverkusen. Auch in der Männerstaffel und Mixedstaffel über 2000m reichte es für die Mannschaften aus Siegburg und Bonn für drei Medaillen. Julius Lingnau (BRG) fuhr mit seinen Teamkameraden vom RTHC Bayer Leverkusen zum Sieg. Niklas Mäger (SRV) und Patrik Stöcker (SRV) fuhren mit ihrem Team ebenfalls vom RTHC auf den dritten Platz. Einen sehr deutlichen Sieg gab es zum Abschluss noch von Heiner Schwartz und Charlotte Körner in der Mixedstaffel mit ihren Mannschaftsmitgliedern vom RTHC Bayer Leverkusen.

Neujahrsball 2017 – Noch Karten verfügbar

9. Dezember 2016 in Termine, Verein

Sehr geehrte Vereinsmitglieder , liebe Freunde und Förderer des Siegburger Rudervereins , der Siegburger Ruderverein 1910 e.V. lädt Dich herzlich mit Partnern, Familien und Freunden ein, das Jahr 2017 zu begrüßen. Ein  Empfang mit anschließendem Ball und  Disco bieten für ALLE ETWAS !!

STANDARD – LATEIN – DISCO – FREESTYLE

WANN :    Samstag , den 14.Januar 2017 ab 19:00 Uhr
WO      :          Hotel Siegblick  –  Nachtigallenweg 1  ;  53721 Siegburg

Abendgarderobe ist erwünscht. Nach einer feierlichen Begrüßung und einem Aperitif erwartet Dich ein wunderbares Buffet. Im Anschluss darf gelacht und getanzt werden bis in die Nacht. Für die musikalische Untermalung sorgt  DJ Sascha Gansen. Auch unseren Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten wir zum Alter passende Musik.

Für Erwachsene ist die Karte für 40€ erhältlich. Vom 16. – 18. Lebensjahr kostet die Karte 25 Euro. Kinder bis zum 16 Lebensjahren zahlen so viel, wie sie alt sind. Karten Vorbestellungen bitte über Boris Scharenberg und Juliane Giehler.

Langstrecke Dortmund

29. November 2016 in Rennsaison 2016

Web1 Web2Am Wochenende besuchten die Ruderer des Siegburger Rudervereins und der Bonner Rudergesellschaft die Langstrecke des Deutschen Ruderverbandes in Dortmund. Bei dieser ersten Überprüfungsmaßnahme der Saison 2017 und des neuen olympischen Zyklus zeigten alle Ruderer der gemeinsamen Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft gute persönliche Leistungen bei dem 2000m Ergotest am Samstag und der 6000m Langstrecke am Sonntag. Unter die besten zehn Boote fuhren Janek Schirrmacher (SRV), Julius Lingnau (BRG) und Niklas Mäger (SRV). Janek Schirrmacher zeigte mit seinem Partner Jakob Gebel (Crefelder RC) ein sehr engagiertes Rennen und belegte den 10. Platz im schweren Männerzweier. Für Schirrmacher der seit Herbst am Leistungszentrum in Dortmund trainiert ein sehr guter Einstieg in die neue Saison. Auch Julius Lingnau zeigte ein sehr engagiertes Rennen und belegte mit seinem Partner Julius Christ (RTHC Bayer Leverkusen) den 7. Platz im schweren Juniorenzweier. Obwohl Lingnau und sein Partner auf den letzten 2km wertvolle Sekunden auf die Spitze einbüßten, konnte diese neugebildete Mannschaft sehr zufrieden mit ihrem Saisonauftakt sein. Sehr zufrieden konnte auch Niklas Mäger mit seiner Leistung sein. Nachdem Mäger zunächst am Samstag eine neue persönliche Bestleistung auf dem Ergometer aufstellte, fuhr er am Sonntag mit seinem Partner Petar Cetcovic (Kölner RV) auf den 2. Platz im leichten (75kg) Männerzweier. Mäger und Cetcovic mussten sich lediglich einer Renngemeinschaft aus Münster und Treiskarden geschlagen geben und landeten zeitgleich mit einem Berliner Boot auf Platz zwei. Im Wintertraining geht es für die Trainingsmannschaft aus Siegburg und Bonn nun darum die Grundlagen für die neue Saison zu legen.

Küstenruderweltmeisterschaften 2016

26. Oktober 2016 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2016

w1

????????????????????????????????????

w3

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????w6

 

Zum Abschluss der Saison gab es bei sommerlichen Temperaturen nochmal einen Saisonhöhepunkt für Siegburger Ruderer. Am vergangenen Wochenende belegten die Ruderer vom Siegburger Ruderverein den sechsten Platz bei den Küstenruderweltmeisterschaften in Monaco. Im 4km langen Vorlaufkurs lief für Patrik Stöcker, Niklas Mäger, Janek Schirrmacher, Heiner Schwartz und Steuerfrau Eliane Gehlen zunächst alles gut. Am Start legte sich das Boot aus Siegburg etwas nach außen, konnte dadurch zwar keine Ideallinie bis zur ersten von vier Wendebojen fahren, lief bei dem 20 Boote Feld aber auch keine Gefahr einer Kollision. Trotz des etwas schlechteren Kurses lag die Mannschaft um den diesjährigen Regattabahnweltmeister Stöcker nach 1500m bereits auf Rang drei. Auf dem Weg zur zweiten Wende fuhren die Siegburger dann auf den zweiten Platz vor und mussten den sicheren Finaleinzug lediglich noch nach Hause fahren. Einen Schreckmoment gab es nach etwa 2,5km, als Janek Schirrmacher mit dem Ruder in einer Welle hängen blieb und ein Teil seines Auslegers abriss. Trotz des Schadens konnte Schirrmacher nach einigen Schlägen wieder mit einsteigen und die Siegburger retteten ihren zweiten Platz und damit den direkten Finaleinzug über die Linie. Im 22 Boote starken Finale wählte das Siegburger Boot eine ähnliche Linie, wie im Vorlauf, konnte auf dem Weg zur ersten Wende aber nicht den Kontakt zu den führenden Booten herstellen und die einmal entstandene Lücke auf die besten fünf Boote auf dem 6km langen Kurs, trotz eines guten Rennens nichtmehr schließen und wurden als schnellstes Deutsches Boot sechster. Am Ende siegte eine Tschechische Mannschaft vor zwei Italienischen Booten, Monaco, Spanien, dem Siegburger Boot, einem weiteren Deutschem Boot und den USA. Außerdem wurde die Siegburgerin Charlotte Körner mit einer Mannschaft aus Köln zwölfte im Frauen Doppelvierer. Nachdem Körner und ihre Mannschaft den Vorlauf souverän bewältigten, hatten sie im Finale an der dritten Wende einen Zusammenstoß mit einem anderen Boot. Körner und ihre Mannschaft erreichten das Ziel zwar trotzdem als sechste vielen durch eine Zeitstrafe aber auf den zwölften Platz zurück. Auch wenn beide Boote gerne weiter nach vorne gefahren wären, war es eine großartige Leistung der beiden Teams zum Abschluss der Saison 2016.