Patrik Stöcker qualifiziert sich für die WM

20. Juni 2016 in Regatta, Rennsaison 2016

webBereits vor zwei Wochen ruderte sich der Siegburger Patrik Stöcker in den leichten (70kg) Männerdoppelvierer des Deutschen Ruderverbandes. Im Einer setzte sich der Siegburger in Ratzeburg, im letzten Ausscheidungsrennen, gegen die nationale Konkurrenz durch. Zusammen mit Cedric Kuhlbach (Karlsruhe), Johannes Ursprung (Frankfurt) und Florian Roller (Stuttgart) bildet Stöcker nun den leichten Deutschen Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft in Rotterdam Ende August. Auch der erste Härtetest gelang dem neugebildeten Deutschen Boot in Ratzeburg gut. Überraschend konnte die Mannschaft um Stöcker zunächst 1000m das Viererfeld vor dem amtierenden Weltmeister Frankreich und Bronzemedaillengewinner Dänemark anführen. Erst auf der zweiten Streckenhälfte spielten die Franzosen und Dänen ihre größere Erfahrung aus und zogen an Stöckers Boot vorbei. Trotzdem setzte, die im Olympiajahr erst sehr spät gebildete Deutsche Mannschaft, ein Ausrufungszeichen hinter ihren ersten Auftritt und ließ den länger eingefahrenen Deutschen U-23 Doppelvierer deutlich hinter sich. Bereits am Montag nach diesem beachtlichen Erfolg gab es einen Rückschlag für das neugebildete Team. Schlagmann Cedric Kuhlbach verletzte sich am Fuß und musste zunächst pausieren. Daraufhin musste der geplante Start beim Worldcup in Poznan (Polen) an diesem Wochenende abgesagt werden. Trotz der verpassten letzten Überprüfung vor der WM geht es nun für die Mannschaft um Stöcker, plus Ersatzmann Paul Weidenmüller (Hamburg), zweimal drei Wochen ins Trainingslager und dann zu den Weltmeisterschaften nach Rotterdam.

Regatten Ratzeburg und Hamburg

10. Juni 2016 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2015

Web NiklasAm vergangenen Wochenende konnte die Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft vier Siege einfahren. Bei der internationalen Juniorenregatta in Hamburg durften Julius Lingnau (BRG) und Eliane Gehlen (SRV) gleich dreimal am Siegersteg anlegen. Im Junioren B (U-17) Vierer mit Steuermann siegte die Mannschaft von Steuerfrau Eliane Gehlen und Julius Lingnau an beiden Tagen deutlich vor der Konkurrenz. Am Samstag konnte auch der Junioren B Achter von der Crew um Gehlen und Lingnau einen Sieg einfahren. Am zweiten Tag musste sich der rheinländische Projektachter lediglich der Crew des Landesruderverbandes Hamburg knapp geschlagen geben. Mit diesen Ergebnissen zählen beide Boote zu den Medaillenkandidaten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die in drei Wochen ebenfalls in Hamburg stattfinden werden.

Während die Junioren der Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft in Hamburg um die Wette ruderten, starteten die Senioren zeitgleich bei der internationalen Regatta in Ratzeburg. Hier konnte Niklas Mäger (SRV) mit seinem Partner Milan Kowalewsky (RaW Berlin) einen Sieg im leichten (70kg Mannschaftsschnitt) U-23 Zweier vor internationaler Konkurrenz einfahren. Dieses Ergebnis lässt hoffen, dass die zwei bei den Deutschen Meisterschaften in drei Wochen auch gegen die nationale Konkurrenz eine Medaille einfahren können.

Schnupperkurs für Jugendliche in den Sommerferien

1. Juni 2016 in Allgemein, Termine, Verein

webseite SAM_1684 Auch in den Sommerferien bietet der Siegburger Ruderverein wieder Schnupperkurse für Jugendliche an. An drei Vormittagen können Kinder und Jugendliche den Rudersport ausprobieren und für sich entdecken. Der Rudersport verbindet Kraft, Ruhe, Gleichgewicht, Koordination, Zielstrebigkeit, Konzentration, Ausdauer und Teamgeist. Im Siegburger Ruderverein werden alle Facetten des Ruderns angeboten. Vom Anfänger bis zum Olympioniken, vom begeisterten Wanderfahrer bis zum Weltmeister, finden alle ihre sportliche Heimat im Siegburger Ruderverein. Im vergangenen Jahr wurden auf Regatten, Wanderfahrten aber hauptsächlich auf der Sieg über 70.000km von den Vereinsmitgliedern gerudert.

Die Schnupperkurse für Jugendliche ab ca. 11 Jahren finden in der zweiten Sommerferienwoche vom 19.-21.07. statt. Der erste Kurs geht jeweils von 10:00-12:00 und der zweite von 12:30-14:30

Alle Kurse finden bei qualifizierten Trainern statt, sind vom Deutschen Ruderverband zertifiziert und tragen dessen Qualitätssiegel. Nähere Informationen: Schnupperkurs-Rudern-Sommer-2016DRV-Gesundheitssport-Rudern-Logo-Web

Juniorenregatta Köln

24. Mai 2016 in Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2016

Web1 Web2Bei der Juniorenregatta in Köln gab es die erste große Standortbestimmung für die Trainingsmannschaft der Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft auf heimischem Gewässer. Am Wochenende trafen sich fast alle Junioren Deutschlands an der Regattabahn in Köln Fühlingen. Fünf Wochen vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften treffen bei dieser Regatta die meisten Mannschaften schon einmal aufeinander. Trotz einiger guter Rennen der Siegburg-Bonner Trainingsmannschaft  reichte es nur im Junioren B (U-17) zu einem Sieg. Die restlichen Boote fuhren auf dieser hochklassigen Regatta leider nicht ganz nach vorn. Am Samstag setzte sich der Rheinland Achter um Julius Lingnau (BRG) und Steuerfrau Eliane Gehlen (SRV) unter anderem gegen den Achter des Landesruderverbandes Berlin durch. Am Sonntag fielen in der Renngemeinschaft aus Siegburg, Bonn, Leverkusen, Köln und Düsseldorf leider gleich zwei Ruderer krankheitsbedingt aus. Mit zwei Ersatzruderern reichte es im gesetzten Lauf lediglich zu Platz vier, hinter den Achtern der Landesruderverbände Hamburg, Berlin und Baden-Württemberg.

Während die Junioren in Köln ruderten nahmen Niklas Mäger und Janek Schirrmacher an der zweiten Kleinbootüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes in Hamburg teil. Schirrmacher und sein Partner Maximilian Bierwirth (RC Koblenz) fuhren im Vorlauf und Finale unter ihren Möglichkeiten und belegten Platz 13. Mäger und sein Partner Milan Kowalewsky (RaW Berlin) zeigten einen guten Vorlauf im leichten Zweier (70kg Mannschaftsschnitt), schwächelten aber im Finale und belegten Platz 6.

Fünf Siege bei der internationalen Pfingstregatta

19. Mai 2016 in Allgemein, Regatta, Rennmanschaft, Rennsaison 2016

Web1web4Die Trainingsmannschaft des Siegburger Rudervereins besuchte am Wochenende die internationale Pfingstregatta in Gießen. Obwohl einige Rennen unglücklich verloren wurden, siegten die Junioren und Kinder des Siegburger Rudervereins auf der 1000m langen Strecke fünf Mal. Jannis Stagge konnte souverän den Junioren B (U-17) Einer gewinnen. Ebenfalls deutlich siegte Bastian Budzinski im Jungen Einer (14 Jahre). Auch Lukas Gutsche konnte seine Abteilung im Jungen Einer (14 Jahre) gewinnen. Obwohl Gutsche am Start hinter dem Feld lag, erarbeitete er sich den Sieg über die Strecke. Im Mädcheneiner (12 Jahre) holte Annalena Budzinski den vierten Sieg für den SRV. Den fünften ersten Platz steuerten Elisabeth Scholl und Paola Péro im Mädchen Doppelzweier (14 Jahre) bei und rundeten ein erfolgreiches Pfingstwochenende für den SRV ab.  Web3web2